8 Spiele , 8 Siege mit einem Torverhältnis von 49:0 Toren - mehr geht fast nicht. Unsere, vor der Saison neu formierte D1, hat eine phantastische Hinrunde gespielt. Dafür gebührt der Mannschaft ein riesen Kompliment.

Das Spiel am Samstag gegen völlig überforderte Kissenbrücker war mehr oder weniger nur noch die Pflichtaufgabe zum Abschluss der Hinrunde und mit einem 9:0 Heimsieg auch mehr als verdient. 90 % Ballbesitz, bestimmt 30 hochkarätig herausgespielte Chancen, hohe Spielfreude unserer Jungs prägten das Bild am Samstag mittag im MKN Sportpark.
Somit konnten wir ungeschlagen und ohne Gegentor die Hinrunde erfolgreich abschließen.

Vor 3 1/2 Monaten haben wir mit der neu zusammengestellten Mannschaft angefangen zu arbeiten. Bei der Zusammenstellung achteten wir vor allen auf die einzelnen Charaktere innerhalb der Mannschaft. Und nach 3 1/2 Monaten intensiven arbeiten müssen wir Trainer feststellen, dass sich hier eine gigantische Mannschaft entwickelt hat. Seit dem 18.07. hatten wir insgesamt 52 Trainings-oder Spieltermine zusammen, was in dieser kurzen Zeit eine ganze Menge ist. Doch das zeichnet die Truppe aus. Von Beginn an sind sie Lernbereit und legen einen unwahrscheinlichen Willen und eine Zielstrebigkeit an den Tag, sich immer weiter zu verbessern. Alle Jungs haben im Verhältnis zum Anfang der Zusammenarbeit im Sommer einen großen Sprung nach vorne gemacht, was uns Trainer unwahrscheinlich STOLZ auf die Truppe macht. 

In den vielen Jahren, welche ich bereits als Trainer tätig bin, hatte ich noch nie so eine homogene und charakterstarke Mannschaft wie diese.

Was uns besonders freut, ist vor allen die spielerische Weiterentwicklung. Auch wenn wir in den Meisterschaftsspielen selten richtig gefordert worden, haben die Jungs besonders in den vielen Freundschaftsspielen gegen gute Mannschaften ( BSC Acosta Braunschweig, Freie Turner Braunschweig, Germania Halberstadt, SCU Salzgitter u.a. ) gezeigt, dass sie die Trainingsinhalte verinnerlicht haben und dies in den Spielen umsetzen. Nicht nur spielerisch, sondern auch taktisch verhalten sich die Jungs ganz prima auf dem Platz. Dabei greifen immer mehr die Inhalte des Ausbildungskonzepts unseres Vereins, in welchen wir schon in den unteren Jugenden die Jungs animieren wollen, spielerische Lösungen zu finden. 

Abschließend möchte ich mich aber auch bei unseren Eltern bedanken, welche trotz der vielen Termine in den vergangenen Monaten toll mitziehen und es uns ermöglichen, mit den Jungs so intensiv zu arbeiten. Eine tolle Symbiose, hoch motivierte Jungs, hoch motivierte Trainer und hoch motivierte Eltern -  so macht eine Zusammenarbeit Spaß.

Wir sagen Danke für die bisherige Zeit und freuen uns auf die nächsten Monate mit tollen Hallenturnieren, etlichen hochkarätigen Freundschaftsspielen und unserem Spanien Trip im März, wo wir erstmals an einem internationalen Turnier teilnehmen werden.