Am Mittwoch Abend spielten die Jungs der D1 in Braunschweig beim TSV Lehndorf ein Freundschaftsspiel. Der TSV Lehndorf belegt in seiner Staffel in Braunschweig mit 6 Siegen aus 6 Spielen ebenfalls den ersten Platz wie wir in unserer Staffel auch.

Somit war ein spannendes Spiel zu erwarten, da unsere Germanen auch wieder mal defensiv gefordert werden sollten. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches von Einsatz und der Leidenschaft auf beiden Seiten gekennzeichnet war. Die Jungs setzten die Vorgaben, vor allen  den kontrollierten Spielaufbau, obwohl der Gegner uns zupresste, konsequent um. Das war prima, dass hat der Defensivverbund unserer Blau-Gelben richtig gut gemacht. Die Lehndorfer waren da weniger mutig, 10 Minuten hatten sie ebenfalls versucht von hinten herauszuspielen, doch durch unser sehr gutes Anlaufverhalten spielten sie in der Folgezeit nur noch lange Bälle, was eigentlich schade war. Andererseits zeigt es auch den Respekt, welchen wir uns in den ersten Minuten erarbeitet hatten. 

Mitte der ersten Halbzeit gingen wir durch einen stammen Schuss von Eric mit 1:0 in Führung und hatten das Spiel im Griff. Nach einer Ecke in der Nachspielzeit der 1. Hälfte waren wir einfach nicht nah genug an den Gegenspielern dran und kassierten aus dem nichts den Ausgleich. Mit dem  1:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte spielte sich vieles im Mittelfeld ab. Auf beiden Seiten fehlte im Passspiel die Präzision, sodass viele Bälle auf dem gewöhnungsbedürftigen Kunstrasen in Lehndorf einfach falsch getimt waren. Von der Einstellung her schenkten sich beide Mannschaften nichts, es war ein intensives, aber faires Spiel. Eigentlich lief schon alles auf ein Unentschieden hinaus, ehe die Lehndorfer eine Unachtsamkeit von uns bestraften und mit 2:1 in Führung gingen. 

Wir hatten vor dem Spiel viel über Einstellung gesprochen und auf einmal ging noch mal ein Ruck durch unsere Mannschaft. Auf gar keinen Fall wollten die Jungs das Spiel verlieren, dies spürte man draußen förmlich. Und tatsächlich erspielten sie sich noch den hochverdienten Ausgleichstreffer zum 2:2 durch Luca.

Letztendlich war das Unentschieden ein absolut verdientes Resultat. Damit können beide Mannschaften gut leben. Wir hatten, vor unseren anstehenden Turnieren in den Ferien, noch einmal einen tollen Test, welcher die Mannschaft forderte.