Am heutigen Dienstag stand für die Jungs der D1 das Nachholspiel beim TSV Sickte an. Witterungstechnisch sah man sich in den tiefsten Herbst versetzt. Erst schönster Sonnenschein bei 20 Grad, 2 Stunden später richtige Regenschauer und Wind bei 12 Grad. Aber egal, einen richtigen Fußballer interessiert das alles nicht.

Von Beginn an das gleiche Bild wie in jedem bisherigen Ligaspiel. Die Blau-Gelben spielten einen guten Ball und versuchten, gegen einen extrem tief stehenden Gegner, fußballerische Lösungen zu suchen. Dass diese Spiele mittlerweile Geduldsspiele sind, haben wir in den letzten Meisterschaftsspielen schon erfahren müssen. Somit war dies für die Jungs nichts neues.

Der Gegner hat mit 7 Feldspielern am eigenen 16er gestanden und ab und zu den einen, an der Mittellinie postierten Stürmer versucht auf die Reise in Richtung unseres Tores zu schicken. Ein Torschuss ist in 60 Minuten herausgekommen, welchen Kjell gut pariert hat.

Ansonsten hatten wir wieder 70% Ballbesitz, die Jungs erspielten sich Torabschlüsse ohne Ende und gewannen am Ende hochverdient durch die Tore von Eric und Malte mit 3:0.

Im 4. Spiel steht hinten die Null. Das ist prima.

Kompliment Jungs, wie ihr immer wieder Lösungen sucht und findet. Gegen uns wächst jeder gegnerische Torwart über sich hinaus, da er sich immer wieder auszeichnen kann.

Samstag geht es dann im Ligaspiel in Destedt gegen die JSG Cremlingen/Destedt weiter.