Mit einer durchschnittlichen Leistung in Salzgitter-Fredenberg haben die C1-Junioren die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften erreicht. Bei drei Siegen und zwei Unentschieden landeten die Germanen am Ende auf dem zweiten Platz der abschließenden Tabelle.

Die drei Siege gegen Kissenbrück (3:1), Schöppenstedt (5:0) und der JSG Innerstetal (2:1) waren souverän ohne dabei aber spielerisch zu glänzen. Im Topspiel der Vorrunde gegen die JSG HÜB zeigten die Germanen dann, was sie wirklich leisten können. Nach einer hektischen Anfangsminute und einer Großchance für den Gegner hatten die Jungs in blau-gelb die Partie fest in ihrer Hand und erspielten sich folgerichtig eine 2:0 Führung. Zum Ende kippte das Kräfteverhältnis wieder zu Gunsten der JSG, die in den letzten 90 Sekunden noch zwei Treffer erzielte und den Germanen die sicher geglaubten Punkte klaute. Trotzdem war dieses Kräftemessen die stärkste Begegnung dieser Vorrunde. Gegen die JSG Cremlingen/Destedt gab es dann noch ein 0:0. 80% Ballbesitz und eine Vielzahl an vergebenen Tormöglichkeiten und doch muss man zufrieden sein mit dem einen Punkt, denn kurz vor Schluss tauchte der Stürmer der JSG - wie aus dem nichts - frei vor unserem Keeper auf. Paul, im Tor der C1, konnte den Versuch jedoch zur Erleichterung der BVG-Fans parieren.

In der Tabelle sind damit HÜB, Cremlingen und Germania punktgleich, sodass sich nach Auswertung der Tordifferenz folgende Reihenfolge ergibt:
1. JSG HÜB
2. BVG C1
3. JSG Cremlingen/Destedt

Mitte Januar steht dann die Zwischenrunde der 12 besten Teams im Kreis Nordharz auf dem Programm!

WIR sind Germania!