MTV WF III - C1  1:2 (1:0)

Bei wechselhaften Bedingungen mussten die C1-Junioren vom BVG gegen die ebenfalls bisher ungeschlagenen Jungs vom MTV antreten. Wo MTV III dransteht, ist eigentlich MTV II drin und dementsprechend trafen wir das erste mal diese Saison in einem Pflichtspiel auf einen Gegner, der uns richtig fordern konnte. Dazu kam, dass wir am letzten pflichtspielfreien Wochenende mit überragender Leistung den Landesligisten vom SC U im Testspiel mit 3:1 besiegen konnten; danach wieder in der Kreisliga anzutreten lädt zum Unterschätzen des Gegners ein. Und so kam es dann auch:
Wir spielten ohne den letzten Willen, die letzte Konsequenz und die Bereitschaft in jeder Situation 100% zu geben. Dadurch konnten wir nicht in unser gewohntes Pressingspiel kommen, die Lücken waren zu groß zwischen den Ketten und wir liefen den Ball öfter nur hinterher. Nichtsdestotrotz reichte unsere Leistung für mehr Spielanteile und Ballbesitz; zwingend vor das gegnerische Tor kamen wir bis zur Pause aber selten. Der MTV hingegen erzielte einen Treffer und so ging es mit einem Rückstand in die Pause.
Trotz emotionaler Halbzeitansprache fanden wir auch im zweiten Durchgang nicht in unser Spiel und profitierten von einem Patzer des gegnerischen Keepers, der zum durchaus verdienten Ausgleich führte. Danach legten die Germanen endlich den Schalter um: Zwar waren wir taktisch weiterhin ungeordnet, aber zumindest wurde nun der Kampf angenommen und der Wille das Spiel doch noch zu drehen war erkennbar. Es dauerte aber bis zur letzten Minute der Nachspielzeit bis wir zum erlösenden 2:1 Siegtreffer kamen. Aus einem Gewusel nach der finalen Ecke schaltete Tim am schnellsten und schoss die Germanen zum Auswärtserfolg.

Fazit: In diesem Spiel haben wir nun wirklich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann, ABER: Es hat trotzdem noch zum Sieg gereicht und allein das spricht schon für die Qualität unseres Teams! Ansonsten gilt: Abhaken und beim nächsten mal besser machen!