Am gestrigen Dienstag standen die Halbfinalbegegnungen im Kreispokal an. Zwei Germanen Teams hatten sich dafür qualifiziert:

Unsere F-Jugend trat dabei auswärts bei der JSG Innerstetal an und gewann die Partie mit 5:1.

Spannender ging es im MKN-Sportpark zu. Dort traf unsere C2 auf die Mannschaft des VfL Salder. In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel konnten die blau-gelben Germanen das Spiel mit 1:0 für sich entscheiden.

Somit stehen die F1 und C2 im Kreispokalfinale. Glückwunsch an beide Mannschaften und die dazugehörigen Trainer.

WIR sind Germania.
  
Am Samstag morgen musste die C1 auswärts in Peine beim VfB Peine antreten. Etwas ersatzgeschwächt wollten die Jungs an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen.
Dies gelang vor allem in der ersten Halbzeit überhaupt nicht. Wir kamen überhaupt nicht in die Zweikämpfe rein, waren immer einen Schritt zu spät und ließen den Gegner nach Belieben spielen. Einzig unserem Torwart und dem Unvermögen unseres Gegners war es zu verdanken, dass es zur Pause nur 1:0 für den VfB Peine stand. Über ein 5:0 hätten wir uns auch nicht beschweren können.

In der Halbzeitpause mussten wir die Jungs aufrütteln, was auch in der zweiten Halbzeit besser gelang. Jetzt wurde zumindest der Kampf angenommen und man merkte den Jungs den Willen an, sich gegen die Niederlage zu stemmen. In den letzten Minuten warfen wir alles nach vorne, um wenigstens den Ausgleich zu erzielen. In der Schlussminute gerieten wir dann in einen Konter, welchen der Gegner mit dem 2:0 Endstand abschloss. 

Insgesamt war die Niederlage aufgrund der schwachen 1. Halbzeit absolut verdient. Am Samstag geht es dann im Heimspiel gegen Rottorf/Königslutter weiter.
  
Am Samstag stand das letzte Punktspiel der Hinrunde für die C2 auswärts beim SV Halchter an. 

Bei frostigen Temperaturen sollte nicht so richtig ein Spielfluss aufkommen. Im Mittelpunkt stand immer wieder der Schiedsrichter, welcher jeden Körperkontakt konsequent abpfiff. Sehr zum Unmut der Spieler und Trainer, da das Spiel nicht unfair war und der Spielfluss dadurch permanent unterbrochen wurde. Mal 30 Sekunden Spielzeit war eine Seltenheit.

Die ersten Minuten gehörten dem Gastgeber, welcher auch mit 1:0 in Führung ging. Es dauerte etwa zehn Minuten, bis sich der BVG freigeschwommen hatte und durch Tim den Ausgleich in der 12. Minute erzielen konnte. Die Jungs versuchten immer wieder schnell gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Halchteraner zu spielen und belohnten sich mit dem 1:2 durch Bennet noch vor der Pause.

Damit ging es auch in die Halbzeit.

Einige Wechsel in der Pause nahmen uns ein wenig den Spielfluss und wieder war der Gastgeber besser ins Spiel gekommen und erzielte den abermaligen Ausgleich. Weiterhin rieben wir uns immer wieder mit den dubiosen Entscheidungen des Schiedsrichters auf, was teilweise zu Lasten der Konzentration ging. Doch im Laufe der zweiten Hälfte zeigten die Jungs Moral und gaben noch einmal Vollgas. Nie aufgebend versuchten sie weiter das dritte Tor zu erzielen und belohnten sich für ihr Engagement in Unterzahl mit dem 2:3 Siegtreffer durch Nik. 

Dieses Spiel kann man unter dem Titel: Arbeitssieg abhaken. Drei Siege zum Abschluss der Freiluftsaison sind eine tolle Bilanz und zeigen, dass die Mannschaft als Team doch einiges schaffen kann. Macht weiter so.
  
Am Samstag war die Mannschaft des MTV Salzdahlum im MKN Sportpark zu Gast.

Die Germanen wollten an die gute Leistung des vorherigen Wochenendes anknüpfen und die drei Punkte auf jeden Fall im MKN-Sportpark behalten. Und sie legten wie die Feuerwehr los. Bereits nach zehn Minuten stand es 2:0 für den BVG. Danach schalteten die Jungs einen Gang runter, defensiv standen wir sicher, jedoch ging so ein wenig die Zielstrebigkeit der ersten Minuten in der Offensive verloren. Somit stand es zur Halbzeit 2:0 für das Heimteam.

In der Halbzeit appellierten wir noch einmal an die Jungs, weiter Gas zu geben und sich selbst mit weiteren Toren zu belohnen. Und dies setzten sie dann prima um. Immer wieder wurden gute Torchancen herausgespielt und noch 3 mal ins Gästetor eingenetzt.

Am Ende stand ein nie gefährdeter und souveräner 5:0 Sieg für den BVG auf dem Papier. Dafür Daumen hoch.

Der Aufwärtstrend geht somit weiter. Wichtig wird es sein, jetzt in den nächsten Trainingseinheiten weiter Gas zu geben, da wir natürlich das letzte Spiel gegen Halchter noch gewinnen wollen und in der dann im Dezember anstehenden HKM ebenfalls die Zwischenrunde erreichen wollen.
  
Auswärtsspiel JSG Cremlingen/Destedt II - BV Germania II -  Endstand: 1:5 

Samstagmittag fuhren die Jungs der C2-Junioren des BVG zum Auswärtsspiel nach Destedt, wo die JSG Cremlingen/Destedt auf die Wolfenbütteler wartete. Nach den guten Trainingseinheiten der vergangenen zwei Wochen wollte man heute den berühmten Bock umstoßen und endlich die drei Punkte wieder mal mit nach Wolfenbüttel nehmen.

Obwohl die äußeren Bedingungen alles andere als optimal waren und die Partie auf dem aufgeweichten Acker in Destedt teilweise zu einer Rutschpartie wurde, zeigte heute das Team II des BVG von Beginn an, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Man war in den Zweikämpfen präsent und setzte den Gegner immer wieder über außen oder die schnellen Spitzen unter Druck. Die Jungs hatten heute eine ganz andere Körpersprache und man merkte ihnen an, den absoluten Willen zu haben, das Spiel anzunehmen. Man gewann die Zweikämpfe und spielte einen guten Ball nach vorne. Vor der Halbzeitpause erzielten die blau-gelben Wolfenbütteler dann zwei Tore, sodass der Grundstein für den Auswärtssieg gelegt war.

In der Halbzeitansprache machten wir den Jungs noch einmal deutlich, dass ein Spiel nicht nach 35 Minuten, sondern erst nach 70 Minuten endet. Dies beherzigten sie dann auch in der zweiten Halbzeit. Wir spielten konzentriert weiter, schossen drei weitere Tore und beendeten die Niederlagenserien der vergangenen Wochen mit einem souveränen 5:1 Auswärtssieg.

Man hat heute gesehen, welches Potential in der Mannschaft steckt, wenn jeder mal von seinem "Ego-Trip" runterkommt und ein Team, wo jeder für den anderen kämpft und spielt, auf dem Platz steht.  Das war heute eine tolle Leistung Jungs. Weiter so.