Nach den vielen Kantersiegen der letzten Wochen standen an diesem Spieltag stärkere Gegner für viele blau-gelbe Jugendteams auf dem Programm. Dementsprechend entwickelten sich auch viele spannende Duelle:
Auf die F-Jugend trifft diese Aussage allerdings noch nicht zu: Die F2 musste sich starken Salzgitteranern deutlich geschlagen geben; die F1 siegte klar mit 8:0 im Heimspiel gegen die Jungs aus Fümmelse. Spannend ging es hingegen in der G-Jugend zur Sache: Viele enge Spiele beim ersten Turnier der jüngsten Germanen und man konnte schon erkennen was auch in diesen Jungs wieder für ein Potential schlummert.
In der E-Jugend gab es dann die angesprochenen spannenden Partien: Die E5 spielte 2:2 im Heimspiel gegen die JSG Oderwald. Die E4 verlor deutlich gegen die JSG HÜB mit 0:8, aber die ersten drei E-Jugend-Teams erspielten sich zielstrebig jeweils knappe Erfolge: Die E3 dreht einen 1:4 Halbzeitrückstand gegen die JSG Gielde/Schladen zu einem 6:5 Auswärtserfolg, die E2 gewann gegen Fortuna Lebenstedt mit 3:1 und auch die E1 konnte nach Startschwierigkeiten einen 8:5 Auswärtserfolg in Sickte verbuchen.
Spanned geht es auch in der D-Jugend weiter, allerdings mit dem besseren Ende für den Gegner, denn die D2 verliert unglücklich mit 0:1 gegen den FSV Fuhsetal. Während die D1, C1 und C3 spielfrei waren, trat die C2 als einziges C-Jugend Team dieses Wochenende zum Pflichtspiel an. Es dauerte bis der Offensivmotor ins Rollen kam, aber als der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1 fiel, drehten die Jungs auf und gewannen verdinet mit 4:2 in Börßum.
Während die C3 und D1 das freie Wochenende zu einem internen Testspiel nutzten, trat die C1 am Sonntag zum Test gegen den Landesligisten vom SC U SZ an. Dank einer starken Teamleistung gewannen die Jungs von Mathias Hahn verdient mit 3:1.
Probleme gab es hingegen bei der B1: Nach der langen Auswärtsfahrt taten sich die Jungs schwer ins Spiel zu kommen und mussten sich dem SV Rotenberg mit 2:3 geschlagen geben.
Ähnlich schlecht lief es für die A2: Im Heimspiel gegen die JSG Oderwald hatte man bei der 1:8 Heimpleite keine Chance. Besser machte es da die A1, die beim 6:0 Erfolg im heimischen MKN-Sportpark am Samstagnachmittag nichts anbrennen ließ!

Insgesamt also weniger Tore, dafür viel mehr Spannung in den Partien an diesem Wochenende. So macht Fußball auch gleich viel mehr Spaß, selbst wenn hin und wieder auch mal schmerzhafte Niederlagen dabei sind.

WIR sind Germania!

Fotogalerie: