Am ersten kompletten Spieltagswochenende glänzen die BVG-Junioren mit einer tollen Spieltagsbilanz. Acht der neun Pflichtspiele am Wochenende konnten gewonnen werden.
Den Auftakt machten die E5-Kicker, die als 2009er Jahrgang eigentlich noch F-Jugend spielen könnten. Gegen das Team vom SC U SZ III zeigten die Jungs von Marius Feder aber, dass es die richtige Entscheidung war unsere jungen Talente bereits in der höheren Klasse zu melden. Mit einem tollen 3:2 Heimerfolg haben die Jungs die nächste Pokalrunde erreicht. Am Sonntag, nur zwei Tage später, testete das Team gegen die E-Jugend aus Mascherode und spielte 3:3.
Auch die anderen E-Jugend Teams waren erfolgreich: Die E3 setzte sich souverän mit 11:0 gegen den SV Kissenbrück durch. Die E2 siegte auswärts beim VfL Salder II mit 12:0. Die Chancen stehen gut, dass alle fünf Germanenteams im E-Jugend Bereich die zweite Pokalrunde erreichen.
Die D1 spielte parallel zum 2009er Jahrgang bereits am Freitagabend. Der Gegner vom FC Arminia Adersheim war derartig unterlegen, dass der Schiedsrichter beim Spielstand von 21:0 für den BVG etwas überpünktlich abpfiff. Da wird der Ligaauftakt nächste Woche schon etwas schwerer werden für die Jungs von Henrik Föhring.
Die C1 hatte eine ähnliche Aufgabe vor der Brust. 26:0 gegen den MTV WF II. Die C3 spielte ebenfalls eine ansehnliche Partie, musste sich jedoch dem SV Halchter mit 3:7 geschlagen geben.
Jubel gab es im Bereich der B-Junioren: Die B1 feierte einen furiosen Ligaauftakt beim 7:1 gegen die SVG Göttingen 07. Die B2 konnte die zweite Mannschaft der TSG Bad Harzburg mit 5:3 aus dem Kreispokal schießen.
Auch die A-Junioren hatten allen Grund zum feiern und zum zittern. Wie bereits über die gesamte Vorbereitung zu sehen, spielen die Germanen einen herausragend guten Angriffsfußball, allerdings mit der ein oder anderen Lücke in der Hintermannschaft. Beim 7:6 Heimerfolg gegen den SV Lengede schafften es die Mannen von Trainer Dennis Jürges aber wieder einmal einen Treffer mehr zu schießen als der Gegner und starten so mit einem Sieg in das Abenteuer Landesliga.

Insgesamt steht eine hervorragende Bilanz zu Buche. So kann es gerne weitergehen aus blau-gelber Sicht!

WIR sind Germania!